Lebensnetz Meditationszyklen



Meditation des Monats 20. März bis 20. April 2019 - mit Zusatz – Vorgeschlagen von dem Lebensnetz und Marko Poga─Źnik UNESCO Künstler für den Frieden

ORBS SIND KOOPERATIONSBEREITE INTELLIGENTE WESEN


Seit mehr als einem Jahrzehnt ziehen kleine, bunte Kugeln die Aufmerksamkeit auf sich, die „Orbs“ genannt werden. Meistens erscheinen sie auf Fotos, die an starken Plätzen oder bei Events, die eine spezielle Energie haben, aufgenommen wurden. Äußerlich sehen sie wie kleine Kugeln aus, aber von innen betrachtet sind sie intelligente Wesen. In nenne sie „Gaia Sparks“ (Gaia-Funken), weil sie ein Teil des Prozesses sind, durch den Gaia, die Erdgöttin, den lebendigen Planeten kreiert. Sparks wirken auf der sub-elementaren Ebene ähnlich wie Mikroben auf der materiellen.

Der lebende Organismus der Erde wäre ohne die Myriaden an Sparks verloren, die die ursprünglichen (Drachen-) Kräfte und ihr Bewusstsein auf den lebendigen Organismus der Erde und seine sichtbaren und unsichtbaren Wesen verteilen.

Die Sparks haben begonnen, die Aufmerksamkeit der Menschen mittels der Orbs auf sich zu ziehen, weil sie beschlossen haben, ihre Zusammenarbeit anzubieten, um den Wandlungsprozess zu beschleunigen – auf persönlicher und planetarer Ebene. Die Meditation des Monats April bietet eine Möglichkeit, mit den Gaia Sparks in Kontakt zu treten und zusammenzuarbeiten.


Die Chakren des Luftelements sind die Quellen der Sparks im menschlichen Körper. Vier davon sind als die „Stigmata Christi“ bekannt, zwei auf den Füßen, die anderen beiden auf den Handflächen. Stelle sie Dir als interdimensionale Portale vor.

Wie treten Sparks aus diesen Portalen hervor? Sie erscheinen wie Luftblasen, die eine Person unter Wasser auslässt.

Entscheide Dich, welches Paar der Stigma-Chakren Du verwenden möchtest, um kreative Prozesse Gaias zu unterstützen, beispielsweise:

Möge Friede auf allen Ebenen der Erde vorherrschen!

Möge sich die Menschheit Gaias Plan bewusst werden, um die herannahende Bedrohung für das Leben am Planeten abzuwenden!

Möge die Menschheit inspiriert sein, mit Gaia und ihren ko-kreativen Wesen zusammenzuarbeiten

Folge Deiner Intuition und wähle weitere Ziele aus

Lasse dann Gaia Sparks mit Deiner Nachricht als eine Kette von Luftblasen (Orbs) in Deiner Umgebung und um die Welt aufsteigen.


Zusatz

Liebe Freunde vom Lebensnetz,


gerade als wir die Monatsmeditation versandt haben wurde mir bewusst, dass diese Meditation auch für die persönliche Gesundheit und Stabilität hilfreich sein kann, wenn man das sogenannte „5. Stigma“ mit einbezieht, welches die Zentren an den Händen und Füßen komplettiert.


In der christlichen Überlieferung gibt es noch ein fünftes Stigma, das sich an der rechten Seite des Brustkorbs auf der Ebene des elementaren Herzens – an der Spitze des Brustbeins – befindet. Dieses Zentrum gehört zu den Chakren der Elemente und bezieht sich auf das Element Wasser.

Dieses Chakra des Elements Wasser stellt ein Portal dar, durch das Gaia-Funken in das Innere Deines Körpers eintreten können, um darin belebend oder heilend zu wirken. Der Vorgang folgt einer bewussten Atmung:

  • Atme durch das erwähnte Portal (durch das fünfte Stigma) Gaia-Funken aus der Umgebung ein. (Das Portal verhindert dass Überflüssiges eingeatmet wird.)

  • Während Du ausatmest, führe die Gaia-Funken zu den Organen oder den Stellen in Deinem Körper, wo ihre Hilfe zur Heilung gebraucht wird.

  • Wenn Du wieder einatmest, sammle die Gaia-Funken ein und führe sie dabei zurück zum Portal des fünften Stigmas und gib sie beim Ausatmen an die Umgebung zurück.

  • Nun folgt der nächste Atemzug...





Monatsmeditation drucken

to look at the english version: press the "eng"-Button above or follow this link

Archiv voriger Meditationen

Um die Monatsmeditation per Mail zu erhalten, registriere Dich hier

Lebensnetz Geomantie und Wandlung | Netzwerk für wechselseitige Inspiration zwischen Erde und Mensch | info@lebensnetz-geomantie.de