Lebensnetz Meditationszyklen



Meditation des Monats 20. Juli bis 20. August 2019 – Vorgeschlagen von dem Lebensnetz und Marko Poga─Źnik UNESCO Künstler für den Frieden

DAS WASSER BENÖTIGT DIE INSPIRATION VOM UNIVERSUM

Wie unser Körper besteht auch die Erde zum Großteil aus Wasser. Das ist für den aktuellen Prozess der Erdwandlung von größter Bedeutung. Wenn die Erde, die Natur und alles was um uns herum existiert, in erster Linie in Wasser gespeicherte Information ist, bedeutet das, dass Gaia und ihre ursprünglichen Helfer das Gesicht der Erde so verändern können, dass sie multidimensional wird, ohne dass die vorhergesagten Katastrophen eintreten. Wenn wir ihre wässrige Essenz annehmen und unterstützen, kann die Erde den neuen Raum mit tänzerischer Leichtigkeit erschaffen.


Damit das Wasser ein sehr mächtiges kreatives Hilfsmittel der Erde werden kann, müssen wir uns seiner dritten Phase bewusst werden. In seiner ersten Phase sehen wir es als Trinkwasser. In der zweiten Phase ist es ein flüssiger Kristall mit der Fähigkeit, Information zu speichern. In seiner dritten Phase ist es eine Qualität, die das gesamte Universum durchdringt.


Um die Transformationsprozesse, die Gaia derzeit anstößt, zu unterstützen, ist es erforderlich, das Wasser mit seiner dritten Phase wieder zu verbinden. Die Verbindung ist verloren gegangen, als der menschliche Geist den Realitätsraum so verengt hat, dass er zu einer geschlossenen Schachtel geworden ist.

Das Ziel der folgenden Meditation ist, die Systeme der Erde für das globale kreative Potential des kosmischen Wassers zu öffnen, indem wir uns selbst seiner Kreativität öffnen.


Halte Deine Hände in Form einer Schüssel vor Deinem Körper. Stelle Dir vor, wie Tropfen goldglänzenden Wassers von den Sternen in Deine Hände fallen.

Verteile dann das kosmische Wasser ein paar Zentimeter hinter Deinem Kronenchakra über Deinen Kopf

Stelle Dir nun vor, dass die Zellen und Mikroorganismen Deines Körpers Durst haben. Sie öffnen ihre kleinen Münder, um die Tropfen des kosmischen Wassers, die von einer Zelle zur nächsten und von einem Mikroorganismus zum nächsten sickern, zu trinken.

Wenn die Tropfen Deine Fußsohlen erreichen, tropfen sie weiter von Atom zu Atom immer tiefer in die Erde und durchdringen den Körper der Erde mit kosmischem Wasser.

Während dieser Prozess noch im Gange ist, bitte um die zweite Schale, dann um die dritte…


Die dazugehörige Gaia Touch Übung findest Du auf www.markopogacnik.com





Monatsmeditation drucken

to look at the english version: press the "eng"-Button above or follow this link

Archiv voriger Meditationen

Um die Monatsmeditation per Mail zu erhalten, registriere Dich hier

Lebensnetz Geomantie und Wandlung | Netzwerk für wechselseitige Inspiration zwischen Erde und Mensch | info@lebensnetz-geomantie.de